View-Master Personal & Color Stereo Camera

Das View-Master-System entstand 1939 in den USA zur Betrachtung von stereoskopischen Dias auf Bildscheiben. Zur Erstellung eigener Bildscheiben wurde ab 1952 in den USA von der Firma Sawyers eine Stereokamera unter dem Namen View-Master Personal Stereo Camera entwickelt. In Europa kam 1961 eine überarbeitete Kameraversion als View-Master Stereo Color Camera auf den Markt. Neben Betrachtern wurden Projektoren, Filmstanzen und die Bildscheiben (Reels) vertrieben. 1966 wurde Sawyers von GAF übernommen. Später kam es zur Übernahme durch Mattel. Noch heute sind Betrachter und Bildscheiben im Spielzeughandel unter der Marke Fisher Price erhältlich. Weltweit gab es verschiedene Lizenzhersteller. In der früheren Tschechoslowakei wurden vergleichbare Geräte zwischen 1962 und 1985 von Meopta hergestellt . Details kann man auf der sehr informativen Website von Milan Kopal erfahren (http://www.stereokotoucky.cz/).

View-Master Personal Stereo Camera Serial No 17129

Ausgestattet mit zwei Objektiven f 3,5/25 mm im Abstand von 64mm und einem Bildformat von 13 x 12mm können wir eine kleinbildäquivalente Brennweite von etwa 70mm angeben. Das kleine Bildformat liefert bei einem Kleinbildfilm mit 36 Aufnahmen 69 Stereobildpaare bei umzuschaltender Transportrichtung des Films und einem Shift Mechanismus der Objektive.

View-Master Personal Stereo Camera

View-Master Personal Stereo Camera


Die Einstellung von Belichtungszeit und Blende wird durch den sog. Easy-Indicator unterstützt. Nach Einstellung der Filmempfindlichkeit, Zeit- und Blendenvorwahl kann entsprechend der vorkommenden Beleuchtungsverhältnisse die zu erwartende Bildqualität abgelesen werden.
Easy-Indicator zur Einstellung von Blende und Belichtungszeit

Easy-Indicator zur Einstellung von Blende und Belichtungszeit


Verwendung finden in den Kameras Umkehrfilme. Die Einzelbilder werden mit einer speziellen Stanze (unterschiedliche Formate für Personal oder Color Camera) ausgeschnitten und in die Bildscheiben montiert.

Bildformat, Filmtransport und Objektv-Shift

Bildformat, Filmtransport und Objektv-Shift

View-Master Stereo Color Camera

Die View-Master Stereo Color Camera Made in Germany wurde ab 1961 gebaut. Objektive f 2,8/ 20 mm kamen von Rodenstock. Die kleinbildäquivalente Brennweite ist 55 mm. Der Filmtransport in der Kamera verläuft diagonal. Der Easy-Indicator wurde durch ein Einstellungsenheite an der Vorderseite der Kamera verändert. Nach Einstellung der Filmempfindlichkeit wählt man anhand einer Symbolik die Beleuchtungsverhältnisse für in der Szene auftretende Farbwerte, z.B. Schnee oder Strand, offene Landschaften und Parks, enge Strassen oder dunkle Gebäude. Der Filmtransport erfolgt über einen Schnellaufzug. Aufgrund der diagonalen Filmführung ist eine spezielle Stanze zum Ausschneiden der Bilder erforderlich.

View-Mster Color Stereo Camera, Made in Germany (aus der Bedienungsanleitung)

View-Mster Color Stereo Camera, Made in Germany
(aus der Bedienungsanleitung)

Filmtransport diagonal (aus der Bedienungsanleitung)

Filmtransport diagonal (aus der Bedienungsanleitung)

Im kommenden Post erscheinen meine Personal Reels, montiert mit Hilfe der Meopta Stanze.