Stereo Wippe

Zu Zeiten der analogen Fotografie sollten die Raumbildpaare parallel und horizontal ausgerichtet sein. Dem Zweck dienten die Kamera-Schlitten, oder auch sog. Camera Sliders, die es in vielen Varianten gab. Auf diesen Einrichtungen wurden dann die Gespanne bzw. eine Kamera mit paralleler Verschiebung zwischen den Aufnahmen montiert. Bei vergrößerter Stereobasis gab es dann schon mal das eine oder andere zu tragen.

.... bei eBay gefunden

…. bei eBay gefunden

Die Firma Radex fertigte in den 60er Jahren eine Stereo Wippe. Zusammen mit dem Radex-Viewer hatte man so ein System zur Betrachtung und Aufnahme von 5×5 Diapositiven. Meine Radex Stereo-Wippe konnte ich bei eBay in der Originalverpackung bekommen.

Originalverpackung Radex Stereo-Parallel

Originalverpackung Radex Stereo-Parallel

Das Gerät ist ganz gut geeignet zur Aufnahme auch von Schwergewichten. Hier habe ich mal meine Great Wall Mittelformatkamera mit Libelle und Drahtauslöser eingesetzt. Bei einer Brennweite von 90 mm beginnt die Scharfabbildung bei ca. 1,20 m. Die Stereobasis ist maximal 65 mm. Dadurch ist der stereoskopische Bereich bei dieser Entfernung entsprechend eingeschränkt. Ab ca. 2 m könnte der Nahpunkt liegen.

Echt Retro - Great Wall aus China auf der Radex Wippe. Aber nicht analog aufgenommen,.

Echt Retro – Great Wall aus China auf der Radex Wippe. Aber nicht analog aufgenommen.